weberbrunner architekten

Wohnquartier, Berlin

Projektstand: Wettbewerb

  • Anzahl Wohnungen:  310
  • Funktion:  Generalplanung inkl. Architektur
  • Leistung/Leistungsphasen:  Wettbewerb
  • 2-stufiger Wettbewerb mit VgV:  2023
  • Konstruktion:  Holzbauweise
  • Nachhaltigkeit/Nachhaltigkeitsstandard:  QNG Plus

Park im Quartier

In der homogenen Umgebung wird das neue Quartier unter der Kernthese «Ensemble vielfältiger Typologien in Zusammenspiel mit aktiven Stadträumen» entwickelt.
Als Grundlage dient das städtebauliche Konzept der Bauvoranfrage, welches von hoher städtebaulicher Qualität ist. Es werden drei Baukörper entwickelt: Das Hofhaus, das Hochhaus und der Riegel, die in ihren Zwischenräumen «aktive und ruhige Stadträume» im Quartier schaffen. Das Hochhaus am grünen Gürtel steht als Hochpunkt im Quartier und hat insgesamt 14 Vollgeschosse. In der Erdgeschosszone siedeln sich öffentliche und gemeinschaftliche Nutzungen an, die durch eine Kita im Sockel des Hochhauses ergänzt werden.

Das Hofhaus verbindet mit den kommunikativen Laubengangfassaden einen Mix aus Mikroapartments und Zwei- bis Vierzimmerwohnungen. Die durchgesteckten Wohnungen orientieren sich mit den ruhigen Bereichen zum begrünten Innenhof und mit den aktiven Räumen zum Laubengang.
Das Hochhaus ist mit einer zentralen Erschliessung mit zwei Treppenräumen geplant. In den Obergeschossen findet sich ein Mix aus Ein- bis Fünfzimmerwohnungen mit verglasten Balkonen zur Nutzung auch in den oberen windigeren Geschossen. Der Riegel mit seinen zwei Treppenhäusern bietet einen Mix aus Microapartments, Ein-, Drei-, Vier- und Fünfzimmerwohnungen an und fördert dadurch das Miteinander der diversen Stadtgesellschaft.

Erdgeschoss

Regelgeschoss

Das gesamte Quartier ist in einer Holz-Beton-Hybridbauweise geplant. Ein sparsamer und bewusster Umgang mit Ressourcen sowie ein geringer CO2-Fussabdruck liegt dem Entwurf zu Grunde. Finanziell und ökologisch kann mit dem Entwurf prototypisch aufgezeigt werden, wie man Baumaterialien in verschiedenen Typologien nachhaltig einsetzt.

Ökobilanzierung als Entwurfskriterium

Energie- und Klimakonzept

Typologien

Markante Silhouette

Ansicht auf das Quartier

Querschnitt

Windtürme – Low Tech im Hochhaus

Landschaftsarchitektur: Schönherr Landschaftarchitekten
Tragwerksplanung: Schöne Neue Welt Ingenieure GbR
TGA-Planung: Dr. Dirk Bohne Ingenieure GmbH
Brandschutz: AMA Brandschutz
Klima-Engineering: Transsolar
Visualisierung: Carsten Pesch

Wohnungsbau Salvador Allende Strasse, Berlin

Projektstand: In Planung

Wohnungsbau Stralauer Halbinsel, Berlin

Projektstand: Ausführungsplanung, in Realisierung

Wohnhaus für Studierende am Park, Berlin

Projektstand: Wettbewerb, 2. Stufe