weberbrunner architekten

Gebietsplanung Hochschulgebiet Zürich, Überarbeitung Masterplan

Projektstand: Studie

  • Auftraggeberin:  Amt für Raumentwicklung, Kanton Zürich
  • Bearbeitung im Workshopverfahren:  2012 – 2013
  • Status:  Masterplan in Bearbeitung

Wie kam es zum Auftrag?
Wir wurden im Jahr 2013 vom Amt für Raumentwicklung des Kantons Zürich angefragt, unter der Federführung von Ernst Basler Partner ein einjähriges Workshopverfahren zu begleiten. Es sollten die Perspektiven des Hochschulquartiers in Zürich aufgezeigt werden. Anlass waren die Bedürfnisse nach mehr Fläche und Volumen der ETH, Universität, USZ und des Kunsthauses – die neben dem Wohnen und einer hohen Dichte an Denkmalschutzermöglicht werden sollten. Ziel war eine entsprechende Richtplan-Revision. Patrick Gmür hat den Prozess mittlerweile als Verhandlungsurbanismus beschrieben.

Was war die Vision bei dieser Aufgabenstellung?
Das Quartier bildet das Herzstück aus Lehre, Forschung, Kultur und Gesundheitsfabrik in Zürich. Die gemeinsamen Synergien sollten zukunftsfähig erhalten und ausgebaut werden. Wir haben dafür unter anderem eine neue heute rückwärtige, in Zukunft zentrale Verbindung in Form der Neuen Sternwartstrasse vorgeschlagen. In Zusammenhang mit dem Abtausch verschiedener Grundstücke, ermöglicht diese neuen Baufelder sowohl für die ETH als auch für das USZ.

Welche Idee bzw. Innovationen tragen das Projekt bis heute?
Die Rämistrasse, heute das Rückgrat des Quartiers, erhält durch die Neue Sternwartstrasse ein nördliches Pendant und es entsteht ein gut erschlossenes Dreieck. Die Hanglage des Nordareals des USZ wird besser erschlossen. Die Baufelder entlang dieser Verbindung waren exemplarische Volumen, um die mögliche Dichte aufzuzeigen.

Was kennzeichnet das Projekt bis heute?
Die Neue Sternwartstrasse konnte im Richtplan verankert werden und die ETH, Universität sowie das USZ haben mit der Vorbereitung begonnen, die neuen Baufelder in ihre Planungen einzubinden.

Strategische Projektleitung
Wilhelm Natrup, Amt für Raumentwicklung Kanton Zürich
Felix Blindenbacher, Amt für Raumentwicklung Kanton Zürich
Wolfgang Annighöfer, Generalsekretariat Bildungsdirektion Kanton Zürich
Stefan Schenker, Immobilienamt Kanton Zürich
Christoph Franck, Gesundheitsdirektion Kanton Zürich
Daniela Knobel, Universitätsspital Zürich
Peter Bodmer, Delegierter Strategische Entwicklungsplanung Universitätsspital
Werner Hautle, Universität Zürich
Dr. Rudolf Kühne, ETH Zürich
Irene Strassmann, Amt für Städtebau Stadt Zürich
Nica Pola, Amt für Städtebau Stadt Zürich
Christoph Hänseler, Hochbauamt Kanton Zürich
Michael Neumeister, Tiefbauamt Stadt Zürich
Karl Stammnitz, Grün Stadt Zürich

Konzeption / Redaktion / Grafik
Ernst Basler + Partner (Prozessorganisation Gebietsplanung, Konzeption und Redaktion Masterplan, Expertenbeiträge Verkehr)
weberbrunner architekten (Gesamtkonzeption Städtebau / Freiraum und Vertiefungsstudie ETH)
Atelier Girot (Gesamtkonzeption Städtebau / Freiraum)
EM2N (Vertiefungsststudie UZH)
Nickl & Partner Architekten (Vertiefungstudie USZ)
Dr. Eicher + Pauli (Expertenbeiträge Energie)

Beteiligte Behörden
Markus Kägi, Regierungsrat, Vorsteher Baudirektion Kanton Zürich
Dr. Thomas Heiniger, Regierungsrat, Vorsteher Gesundheitsdirektion Kanton Zürich
Regine Aeppli, Regierungsrätin, Vorsteherin Bildungsdirektion Kanton Zürich
Dr. André Odermatt, Stadtrat, Vorsteher Hochbaudepartement Stadt Zürich
Ruth Genner, Stadträtin, Vorsteherin Tiefbau- und Entsorgungsdepartement Stadt Zürich
Prof. Dr. Roman Boutellier, ETH Zürich, Vizepräsident Personal und Ressourcen
Rita Ziegler, Vorsitzende der Spitaldirektion Universitätsspital Zürich
Stefan Schnyder, Direktor Finanzen, Personal und Infrastruktur Universität Zürich

Sanierung Bürogebäude Universitätstrasse, Zürich

Projektstand: Realisiert

CU-West, Uetikon am See

Projektstand: Wettbewerb

Quartier-Herti und Bushof Mitte, Bülach

Projektstand: Studienauftrag, 2. Rang