weberbrunner architekten

Wohnüberbauung Hagmannareal, Winterthur

Projektstand: Realisiert

  • In Zusammenarbeit mit:  soppelsa architekten gmbh
  • Etappe 1:  50 Wohnungen, 1 Arztpraxis
  • Etappe 2:  60 Wohnungen
  • Bauherrschaft:  Fritz Hagmann
  • Wettbewerb:  2012, 1. Rang
  • Planung:  2012 – 2016
  • Realisierung + Bauleitung:  2016 – 2018
  • Status:  Realisiert
  • Funktion:  Architekt
  • Leistungsphasen:  100 % inkl. Bauleitung
  • Konstruktion:  Holz-Beton-Verbund und Holzfassade
  • Nachhaltigkeit:  SIA Energieeffizienzpfad
  • Auszeichnungen:  best architects 2019 GOLD / Nominierung Arc-Award 2018

Innenhof, dient als Erschliessungs-, Begegnungs- und Aufenthaltsbereich

Ein charmantes, bestehendes Gewerbehaus in welchem verschiedene Handwerksbetriebe untergebracht sind, wird um ein Wohnhaus erweitert. Dadurch entsteht ein lebendiger Wohn- und Arbeitsort mit eigenständiger Identität.

Nutzgärten für Bewohner

Vorgelagerte Verandaschicht zum Innenhof

Holz spielt als Konstruktionsmaterial eine wichtige Rolle: Sowohl die Fassaden wie auch die Stützen sind aus einheimischen und zertifizierten Holzarten konstruiert. Diese Bauweise unterstützt die Vision der 2000 Watt Gesellschaft. (Standard SIA Effizienzpfad Energie wird erreicht).

Die Wohnungen sind für Menschen unterschiedlichen Alters attraktiv. Neben preiswerten Wohnungen sind auch Räume für die Gemeinschaft, Handwerksbetriebe und Arztpraxen vorgesehen. Der dadurch ermöglichte Nutzungsmix trägt zu einer auch in sozialer Hinsicht nachhaltigen Überbauung bei.

Küchen zum Innenhof orientiert

Aussenzimmer

Pro Wohnung wechselnde Plättlimuster

Gemeinschaftsraum in bestehender Gewerbeliegenschaft

Holz-Beton-VerbundbauweiseTreppe

Treppenhäuser mit vorgefertigten, eingefärbten Fertigteilen

Die Lage in Bahnhofsnähe ermöglicht die autofreie Siedlung

Wohnen und Gewerbe im Erdgeschoss

Regelgeschoss

Abgestufte Obergeschosse

Reduzierter Aushub und Massivbauanteil durch Autofreiheit der Siedlung

Etappe 1 integriert sich zwischen den Bestandsgebäuden, Etappe 2 vervollständigt diese als Zeile

Landschaftsarchitektur: KuhnLandschaftsarchitekten GmbH
Bauingenieure: APT Ingenieure GmbH
Holzbauingenieure: Holzbaubüro Reusser GmbH
HLKSE-Ingenieure: Amstein+Walthert AG
Bauphysik: BAKUS Bauphysik & Akustik GmbH
2000-Watt-Gesellschaft: Arch.Büro H.R. Preisig

Neustadt aus Holz, Wohnungsbau mit Gewerbeflächen sue&til, Winterthur-Neuhegi

Projektstand: Realisiert

MFH Schönheim, Affoltern am Albis

Projektstand: Realisiert

Büroareal VORWÄRTS, Dresden

Projektstand: Bauvorbescheid vorliegend, Planung mit BIM