weberbrunner architekten

KSW Kinder- und Jugendpsychiatrie, Winterthur

Projektstand: Realisiert, mit BIM

  • Bauherrschaft:  KSW Kantonsspital Winterthur
  • Nutzervertretung:  KSW Bau und Immobilien OITB
  • Nutzung:  Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Planwahlverfahren:  2019
  • Bearbeitung:  2020-2022
  • Status:  Realisiert
  • Funktion:  Architekt
  • Leistungsphasen:  100 % inkl. Bauleitung

Das Gebäude wurde als Personalhaus mit kleinteiligen Zimmer-Strukturen konzipiert.
Es wurde im Jahre 1965-1967 durch Architekt E. Bosshardt in Massivbauweise mit Sichtbackstein und einem grosszügigen, grünen Innenhof erbaut. Der Zugang erfolgt über die Empfangshalle Albanistrasse dies ermöglicht einen direkten Eingang zur neuen Abteilung Kinder- und Jugendspychiatrie im dritten Obergeschoss.

Einrichten und Ausstatten, sich mit Raum vertraut machen sich Raum aneignen

Gemeinschaftsküche

Zugang Klinikschule

Klinikschule

Korridor Klinikschule

Eingebettet in der Zeit,zwischen dem frischen Neuen und der Patina des Alten

Beim Umbau wurde darauf geachtet viele nützliche Bauteile weiterzuverwenden, Möbel, Einbauten, Vorhangsschienen, Türen, Fliessen, Schränke und Lavabos sowie Armaturen, wurden während der Umbauphase zwischengelagert und anschliessend im 3.Obergeschoss wiederverwendet und eingebaut.

 

Gemeinschaftsküche

Aufenthaltsraum

Korridor Zimmer

Zimmer

Eingebettet in die Landschaft im stillen Farbecho der Natur

Nassräume Zimmer

Mit mittleren baulichen Anpassungen vorwiegend im Sanitärbereich kann die Nutzung für die Kinder und Jugendspychiatrie im obersten Geschoss gut untergebracht werden. Die Lavabos in den Personalzimmer werden belassen, die Sanitärinstallationen (Bäder, WC) werden altershalber ersetzt. Die Abschlüsse zu den vertikalen Fluchttreppenhäuser werden mit den brandschutztechnischen Vorgaben neu erstellt. Die Räume mit seiner Wohnatmosphäre erscheinen als geeignet für die geforderte neue Therapie Nutzung. Mit farbigen Wänden vorwiegend im Korridor und Patientenzimmer werden die Räumlichkeiten den neuen Funktionen gerecht.

Die Farben stärken den Raum als Gefäss und Hülle, dadurch entsteht Geborgenheit und wohnliches Ambiente welches angenehm empfunden wird.

Palette Verde Veronese

Korridor in Verde Veronese

Palette Gebrannte Umbra

Korridor in gebrannter Umbra

Kolorit und Farbstimmung Bewohnerzimmer West

Kolorit und Farbstimmung Gemeinschaftsräume

Korridor vor dem Umbau

Altes Personalzimmer

Umbau zur Klinikschule

Bauingenieur: WaltGalmarini AG
Haustechnik: Meierhans + Partner AG
Sanitärplaner: Bösch AG
Elektroplaner: Amstein Walthert AG
Brandschutzplaner: Brandschutz Consulting Gmbh
Bauphysik und Akustik: BAKUS Bauphysik & Akustik GmbH
Farbkonzept: Nadja Hutter Cerrato
Fotografie: Beat Bühler Fotografie / Nadja Hutter Cerrato / Laurent Baumgartner

Wohnüberbauung Hagmannareal, Winterthur

Projektstand: Realisiert

Loftausbau Spinnerei III, Windisch

Projektstand: Realisiert

Lokstadt Baufeld 2, Winterthur

Projektstand: Im Bau, Planung mit BIM